Einladung zur Konferenz „Rechtspopulismus und Judenfeindschaft“ vom 29.-31.08.2018

Kontinuitäten – Brüche – Herausforderungen 29. – 31. August 2018 Konferenz in Frankfurt am Main Antisemitismus, Rassismus, Fremdenfeindschaft, Migrationsgesellschaft: Diese Stichworte prägen zunehmend die gesellschaftliche, wissenschaftliche und pädagogische Auseinandersetzung mit Vorurteilen und mit ausgrenzenden Denk-und Deutungsmustern. Vielfach schwankt die Diskussion zwischen Engagement und Orientierungslosigkeit, zwischen eindeutigen Positionen und Differenziertheit. So stellt die Zunahme von rechtspopulistischen.. weiter →

Veranstaltung: Norddeutschland, der NSU und rechter Terror. Ein Hearing zum NSU-Komplex, Rassismus und Justiz

  4. November 2016, Hamburg Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 57a, 20097 Hamburg Zum 5. Jahrestag der Selbstenttarnung des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) rückt das Hearing „Norddeutschland, der NSU und rechter Terror“ eine Region in den Mittelpunkt, die bei allen bisherigen Aufklärungsbemühungen im NSU-Komplex das Schlusslicht bildet. Dabei gibt es in Norddeutschland – Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein – eine.. weiter →

Einladung: Fachtag Rechtspopulismus am 10.10.2016

  In Deutschland konstituiert sich momentan eine neue rechte Bewegung, die Rassismus mit antidemokratischen Ressentiments verbindet, und auch in der Mitte der Gesellschaft Anklang findet. Für die Kirchen und ihre Wohlfahrtsverbände stellt dies eine große Herausforderung dar: Die Ziele der rechten Bewegung stehen in direktem Widerspruch zu ihrem Engagement für Flüchtlinge und für eine offene.. weiter →

„Willkommen in Deutschland?“ Ein Workshop für von Bedrohung betroffene Aktive in der Flüchtlingsarbeit

Wie gehe ich mit Einschüchterungsversuchen um? Wie kann ich mich und meine Gruppe schützen? Welche Strategie im Umgang mit Bedrohungen gibt es? Und wie löse ich das Dilemma Engagement für Geflüchtete gegenüber Schutz der eigenen Person auf? Diese und viele andere Fragen beschäftigen die Teilnehmenden des Workshops „Willkommen in Deutschland? Praktische Unterstützung bei neonazistischen/ rassistischen.. weiter →

Workshop: „Willkommen in Deutschland? Praktische Unterstützung bei neonazistischen/ rassistischen Bedrohungen“ am 31.10.2015 in Halle/ Saale

  Ein Workshop für Willkommensinitiativen und Engagierte in der Flüchtlingshilfe Samstag, 31. Oktober 2015 Neonazis bedrohen seit Monaten an vielen Orten diejenigen, die sich für Flüchtlinge und eine offene Gesellschaft engagieren: Betroffene erhalten Drohbriefe, Fensterscheiben von Versammlungsräumen werden zerstört, Autoreifen aufgeschlitzt, Türen eingetreten und in sozialen Netzwerken wie Facebook und twitter regelrechte Hetzkampagnen mit Steckbriefen.. weiter →

4.-6. September: Das Gerücht über „die Juden“

Gerüchte halten sich wohl umso hartnäckiger, je unwahrscheinlicher sie sind. Vielleicht nannte Theodor W. Adorno deshalb den Antisemitismus „das Gerücht über die Juden“. Weil von einem Gerücht auch bei bewiesenem Gegenteil immer etwas hängen bleibt, ist der Antisemitismus so wirkungsmächtig. Dass es kolportiert wird, „beweist“ dem Antisemitismus seine Wahrheit. Selbst wenn Papst und Kaiser erklärten,.. weiter →