29.

Nov 2019

Workshop  -  Ostritz  -  29. November 2019, 17:00  -  21:00

„Was tun, damit’s nicht auseinanderfliegt?“ - Umgang mit Bedrohungen von rechts

Ihre E-Mail-Adresse*

Vorname*

Nachname*

Ort

Institution

Was erwarten Sie von dem Workshop bzw. was bringen Sie an konkreten Erfahrungen mit?*

Hinweise zum Widerruf und Datenschutz finden Sie hier.

Felder mit * sind eine Pflichtangabe

Immer wieder werden Menschen, die sich für Flüchtlinge und eine offene Gesellschaft engagieren, durch Rassist*innen bedroht und angefeindet: Betroffene erhalten Drohbriefe, Fensterscheiben von Versammlungsräumen werden zerstört, Autoreifen aufgeschlitzt, Türen eingetreten und in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter regelrechte Hetzkampagnen mit Steckbriefen gestartet.

Der Workshop „Was tun, damit’s nicht auseinanderfliegt? – Umgang mit Bedrohungen von rechts“ richtet sich an ehren- und hauptamtlich Engagierte Vertreter*innen demokratischer Institutionen in Mecklenburg-Vorpommern. Ziel ist es, sich durch Erfahrungsaustausch und Impulse von Expert*innen mit niedrigschwelligen Strategien effektiver gegen neonazistische Bedrohungen und Kampagnen und Hassgewalt wehren zu können. Gleichzeitig bietet der Workshop eine gute Gelegenheit, sich zu vernetzen und dadurch gegenseitig zu unterstützen.

Wann            | 29.11.2019 – 17:00-21:00 Uhr

Wo                 | Ostritz // Genauer Ort wird noch bekannt gegeben.

Anmeldung   | Bitte melden Sie sich online unter folgendem Link an: Anmeldung

Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten erbitten wir bis spätestens 22. November Ihre  Anmeldung // Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Kontakt         | Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche + Rechtsextremismus // Telefon: +49 30 28 395 178 // eMail: post@bagkr.de

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

| veranstaltet von:

Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche + Rechtsextremismus (BAG K+R), Bundesverband Mobile Beratung e.V., Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V., Ostritzer Friedensfestinitiative.

Links & Downloads

Flyer folgt.