Über uns

 

Die „Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus – aktiv für Demokratie und Menschenrechte“ (BAG K+R) ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Organisationen und Arbeitsgruppen. Sie will mit ihrer Arbeit gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
(GMF) innerhalb und außerhalb der Kirchen benennen, ihnen konstruktiv entgegentreten und sie überwinden.

Was ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Zur gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit zählen, der aktuellen Auflistung des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld zufolge folgende Merkmale: Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Homophobie, Islamophobie, Etabliertenvorrechte, klassischer Sexismus, Abwertung von Menschen mit Behinderungen, Abwertung von Obdachlosen, Abwertung von Langzeitarbeitslosen. vgl.: www.uni-bielefeld/ikg.de

Kirche UND Rechtsextremismus?

Die BAG K+R trägt bewusst die Aufzählung „Kirche und Rechtsextremismus“ in ihrem Namen, weil wir deutlich machen wollen, dass GMF und extrem rechte Orientierungen nicht nur außerhalb der Kirchen sondern auch innerhalb ein Problem sind. Die BAG K+R setzt sich dafür ein, solche Einstellungen sensibel wahrzunehmen und zu bearbeiten.

 

Downloads