Fachtagung: Extrem … Radikal … Orientierungslos !? Politischer und religiöser Radikalisierung von Jugendlichen vorbeugen – 31.5., Frankfurt a.M.

Deutscher Caritasverband e.V. Referat Kinder, Jugend, Familien, Generationen Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. Die gesellschaftlichen Entwicklungen im Zusammenhang mit Flucht, Migration und Integration werden von populistischen Positionen mitbestimmt. So zeigen neuere Jugendstudien (z.B. Sinusstudie 2016 und die europäische FEPS-Studie 2016), dass ein zunehmender Teil Jugendlicher »manifeste Vorbehalte« gegenüber Angehörigen anderer Nationalitäten zeigt und rechtspopulistische und.. weiter →

23. & 24. Juni: 4. Forum „Kirche und Rechtsextremismus im Norden „Dialog und Position – Was brauchen wir in der politischen Auseinandersetzung?“ in Parchim

„Worte können Hass schüren, einschüchtern und ermutigen. Worte markieren Positionen. Mit Worten wollen wir andere von unseren Ansichten überzeugen. Wer den Dialog sucht, bringt unterschiedliche Überzeugungen und Interessen in ein Gespräch. Wie kann Kommunikation auf Augenhöhe, auch über widersprüchliche politische Standpunkte, gelingen, und wie finden und vertreten wir die eigene Positionierung in der aktuellen gesellschaftlichen.. weiter →

FACHTAG der Caritas „Populismus macht sprachlos – schlagfertig antworten!“ am 3.5.2017, Frankfurt am Main

Am 3. Mai 2017 findet beim Caritasverband Frankfurt am Main ein Fachtag zum Thema „Populismus macht sprachlos – schlagfertig antworten!“ statt. Das Programm und Informationen zur Anmeldungen sind hier auf dem Flyer der Veranstaltung zu finden. weiter →

Tagung „Die Menschenfreundlichkeit Gottes leben – aber wie? Rechtsextremismus, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Kirche“, 7.-8.2.2017 in Tutzing

Vom 7. bis 8. Februar veranstaltet die Evangelische Akademie Tutzing, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und die Projektstelle gegen Rechtsextremismus am EBZ Alexandersbad in Kooperation mit der BAG K+R eine Tagung mit dem Titel „Die Menschenfreundlichkeit Gottes leben – aber wie? Rechtsextremismus, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Kirche“ mit spannenden Gästen und einem interessanten Programm. Das Programm.. weiter →

Fachgespräch „Der Herausforderung begegnen: Rechtspopulismus und christliche Kirchen in Deutschland“ am 16.12.2016, 10:30 – 16:30 Uhr im Katholischen Büro zu Berlin

  Das Fachgespräch ist die Auftaktveranstaltung einer Reihe, die von der AdHoc-Arbeitsgruppe Rechtsextremismus der bischöflichen Fachkommission Justitia et Pax organisiert und verantwortet wird. Den in der AG mitarbeitenden Institutionen geht es in diesem Fachgespräch darum, Hintergrundinformationen zu Rechtspopulismus, neurechten Bewegungen und Akteuren und deren Anknüpfungspunkte zu kirchlichen Traditionsbeständen und Akteuren offen zu legen und Impulse.. weiter →

Workshop für Willkommensinitiativen am 8. Dezember 2016 in Bad Alexandersbad

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R) in Kooperation mit der Projektstelle gegen Rechtsextremismus, Bad Alexandersbad lädt herzlich ein: Workshop „Neonazistischen Bedrohungen effektiver entgegen treten: Unterstützung für Willkommensinitiativen und Engagierte in der Flüchtlingshilfe“ am 08. Dezember 2016 im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum (Markgrafenstr. 34, 95680 Bad Alexandersbad) Neonazis bedrohen seit Monaten an vielen Orten diejenigen,.. weiter →

Veranstaltung: Norddeutschland, der NSU und rechter Terror. Ein Hearing zum NSU-Komplex, Rassismus und Justiz

  4. November 2016, Hamburg Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 57a, 20097 Hamburg Zum 5. Jahrestag der Selbstenttarnung des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) rückt das Hearing „Norddeutschland, der NSU und rechter Terror“ eine Region in den Mittelpunkt, die bei allen bisherigen Aufklärungsbemühungen im NSU-Komplex das Schlusslicht bildet. Dabei gibt es in Norddeutschland – Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein – eine.. weiter →

Einladung: Fachtag Rechtspopulismus am 10.10.2016

  In Deutschland konstituiert sich momentan eine neue rechte Bewegung, die Rassismus mit antidemokratischen Ressentiments verbindet, und auch in der Mitte der Gesellschaft Anklang findet. Für die Kirchen und ihre Wohlfahrtsverbände stellt dies eine große Herausforderung dar: Die Ziele der rechten Bewegung stehen in direktem Widerspruch zu ihrem Engagement für Flüchtlinge und für eine offene.. weiter →

Die Evangelische Akademie zu Berlin lädt ein: „Nicht jüdisch, noch griechisch…“ Rassismuskritische Perspektiven auf Selbstbilder und Abgrenzungsmuster

  Die Evangelische Akademie lädt vom 30. September ab 17.00 Uhr bis 2. Oktober 2016 um 14.00 Uhr in die Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder ein. Die Tagung, deren Thema nach den Verwerfungen in der britischen Brexit-Diskussion, die wieder an die Abgründe der Selbstdefinition und Ausgrenzung anderer rührte, vielleicht noch aktueller geworden ist.Identitätsfestlegungen des Eigenen und.. weiter →

Zentrum Rechtsextremismus beim 100. Katholikentag in Leipzig 25. bis 29. Mai 2016

  Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Alltagsrassismus erzeugen ein Klima der Angst, des Ausschlusses von Geflüchteten und Migrant*innen auf dessen Grundlage organisierte Neonazis und Alltagsrassist*innen agieren. Die rassistischen Pogrome von Hoyerswerda, Rostock, Solingen und Mölln in den frühen 1990er Jahren bildeten die Grundlage für die neonazistische Terror- und die Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) ab 1998. Worauf.. weiter →