Pressemitteilung: Verstärkung des Engagements für eine Wilkommens- und Bleibekultur

Innenpolitik/Flüchtlinge/Kirche – Pressemitteilung Schwerte, 17. 04. 2016 „Wir verstärken unser Engagement für eine Willkommens- und Bleibekultur und stellen uns selbstbewusst gegen rassistische Hetze.“ Kirchen, Politik, Wissenschaft und zivilgesellschaftliche Initiativen diskutieren in der Evangelischen Akademie Villigst über Konsequenzen rechter Wahlerfolge „Wir verstärken jetzt ganz bewusst unser Engagement für die Aktiven in der Flüchtlingsarbeit“, betont das neu.. weiter →

Workshop für Willkommensinitiativen am 02. Mai 2016

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R) in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte „Kurt Löwenstein“, dem Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter Gewalt und dem Bundesverband Mobile Beratung lädt herzlich ein: Workshop „Neonazistischen Bedrohungen effektiver entgegen treten: Unterstützung für Willkommensinitiativen und Engagierte in der Flüchtlingshilfe“ am 02. Mai 2016 in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein (Freienwalder Allee.. weiter →

Fachtag: Rechtsextremismus widersprechen – aber wie? Aktuelle Diskussionen und Handlungsstrategien

  Am 20. Mai findet in Frankfurt/ Main ein Fachtag des Bund Deutscher Katholischer Jugend und des Caritas-Verbandes statt. Nähere Informationen finden sie im Flyer im Downloadbereich. Download Fachtag „Rechtsextremismus widersprechen – aber wie?“   weiter →

5. Ost-West-Konferenz am 15. und 16. April 2016

Die BAG K+R veranstaltet am 15. und 16. April 2016 unter dem Titel: „Kirche im ‚christlichen Abendland‘ – Positionierung im Spannungsfeld neokonservativer Tendenzen und gesellschaftspolitischen Engagements“ ihre mittlerweile fünfte bundesweite Konferenz in der Evangelischen Tagungsstätte Haus Villigst. Neben diesem Beitrag finden sie das Konferenz- Programm und alle Informationen zu Anmeldung, Tagungsbeitrag und Anreise als pdf.. weiter →

Fachtag „Willkommenskultur gestalten“ in Düsseldorf

Dieser Bericht erschien am 10.12.2015 hier. (Foto: afj) Beim Fachtag „Willkommenskultur gestalten“ diskutierten gestern über 50 Teilnehmende in Düsseldorf, welche Herausforderung die steigende Zahl von Geflüchteten für die katholischen Jugendverbände, Jugendbildungsträger und die Jugendsozialarbeit bedeutet und wie die Integration durch politische Bildung und Teilhabe gelingen kann.  Dabei wurde zunächst das vielfältige Engagement für und die.. weiter →

„Willkommen in Deutschland?“ Ein Workshop für von Bedrohung betroffene Aktive in der Flüchtlingsarbeit

Wie gehe ich mit Einschüchterungsversuchen um? Wie kann ich mich und meine Gruppe schützen? Welche Strategie im Umgang mit Bedrohungen gibt es? Und wie löse ich das Dilemma Engagement für Geflüchtete gegenüber Schutz der eigenen Person auf? Diese und viele andere Fragen beschäftigen die Teilnehmenden des Workshops „Willkommen in Deutschland? Praktische Unterstützung bei neonazistischen/ rassistischen.. weiter →

20.-22.11.15: Fachtagung „Vor Gott sind alle Menschen gleich“ – Rassismus als Thema der Religionspädagogik

Warum stammen alle Menschen von Adam und Eva ab? Damit sich keiner über den oder die andere erhebe, so lautet die rabbinische Antwort. Vor Gott sind alle Menschen gleich. Diese so einfache Wahrheit lebte und lebt sich nicht nur für Kirchen schwer. Die Tagung zielt darauf, Akteure der Religionspädagogik (inner- und außerschulisch) für das Thema.. weiter →

Podiumsdiskussion zum NSU am 2. November 2015 in Frankfurt a.M.

„Die verschleppte Aufklärung: Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) und andere neonazistische Terrornetzwerke in Hessen“ Es  diskutieren u.a.: Clemens Binninger (MdB/CDU, Obmann im ersten NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages), Dorothea Marx (MdL/SPD, Vorsitzende im NSU-Untersuchungs-ausschuss des Thüringer Landtags), Rechtsanwalt Alexander Kienzle (Nebenklägervertreter der Familie Yozgat), Dirk Laabs, Journalist und Sonja Brasch, NSU-Watch Hessen. Begrüßung: Pröpstin Gabriele Scherle, Mitglied der.. weiter →

Workshop: „Willkommen in Deutschland? Praktische Unterstützung bei neonazistischen/ rassistischen Bedrohungen“ am 31.10.2015 in Halle/ Saale

  Ein Workshop für Willkommensinitiativen und Engagierte in der Flüchtlingshilfe Samstag, 31. Oktober 2015 Neonazis bedrohen seit Monaten an vielen Orten diejenigen, die sich für Flüchtlinge und eine offene Gesellschaft engagieren: Betroffene erhalten Drohbriefe, Fensterscheiben von Versammlungsräumen werden zerstört, Autoreifen aufgeschlitzt, Türen eingetreten und in sozialen Netzwerken wie Facebook und twitter regelrechte Hetzkampagnen mit Steckbriefen.. weiter →

4.-6. September: Das Gerücht über „die Juden“

Gerüchte halten sich wohl umso hartnäckiger, je unwahrscheinlicher sie sind. Vielleicht nannte Theodor W. Adorno deshalb den Antisemitismus „das Gerücht über die Juden“. Weil von einem Gerücht auch bei bewiesenem Gegenteil immer etwas hängen bleibt, ist der Antisemitismus so wirkungsmächtig. Dass es kolportiert wird, „beweist“ dem Antisemitismus seine Wahrheit. Selbst wenn Papst und Kaiser erklärten,.. weiter →