Grußwort von Landesbischof Gerhard Ulrich

Ich freue mich, dass die 3. bundesweite Ost-West-Konferenz diesmal im Bereich der Nordkirche stattfindet. Eine sehr junge Kirche, die sich gerade erst aus dem Zusammenschluss dreier selbständiger Landeskirchen gebildet hat und in der wir anfangen, miteinander und voneinander zu lernen – auch was die Erscheinungsformen und die Präsenz der rechtsextremen Szene in den einzelnen Bundesländern.. weiter →

Aufruf „WIR SIND VIELE für das Recht zu kommen und zu bleiben“

Am 03. Juni 2015 stellten Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R) beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart der Öffentlichkeit einen Aufruf vor. Einzelpersonen und Institutionen aus Kirche, Politik und Zivilgesellschaft unterstützen den dringenden Appell, mit dem das breite Engagement für Flüchtlinge sichtbarer gemacht werden soll. Denn in der aktuell vielerorts.. weiter →

Appell „Wir sind Viele: Für das Recht zu kommen und zu bleiben.“

Inland/Flüchtlingspolitik/Rechtsextremismus Pressemitteilung Berlin, den 2. Juni 2015 Evangelische Bischöfe, Diakonie, Pro Asyl undmehr als 150 Initiativen und Einzelpersonen aus der zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Flüchtlingsarbeit unterstützen den dringenden Appell „Wir sind Viele: Für das Recht zu kommen und zu bleiben.“ „Gegen die Normalität rassistischer Hetze und Bedrohungen setzen wir unsere Vorstellungen einer offenen Gesellschaft und eines.. weiter →

„Gegen jede Form von Judenhass“ – Abschlusserklärung der Vollversammlung der BAG K+R

Es gibt eine deutliche Zunahme von antisemitischen Gewalttaten in Europa – bei den islamistischen Terroranschlägen in Brüssel, Paris und Kopenhagen  wurden Juden ermordet, weil sie Juden waren.  International stieg die Zahl antisemitisch motivierter Gewalttaten um 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.  Daher ist es wenig überraschend, dass im letzten Jahr Berichte über eine tiefgehende Verunsicherung.. weiter →

Newsletter der BAG Kirche und Rechtsextremismus – Nummer 2, März 2015

Newsletter hier zum download Liebe Freund_innen, liebe Leser_innen, nur noch wenige Monate trennen uns vom diesjährigen Kirchentag in Stuttgart, an dem die BAG K+R mit verschiedenen Veranstaltungen und einem Infostand teilnehmen wird. Eines der Schwerpunktthemen der BAG K+R beim Kirchentag, wird die Auseinandersetzung mit der Aufarbeitung des NSU-Komplexes und die Rolle des Verfassungsschutzes sein. In.. weiter →

Online-Handreichung „Was tun, damit’s nicht brennt?“ bei www.bagkr.de, www.eaberlin.de und www.mbr-berlin.de

Pressemitteilung Mit der Bitte um Ankündigung und Verlinkung Berlin, den 12.3.2014 Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche & Rechtsextremismus, Evangelische Akademie zu Berlin und Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin veröffentlichen den ersten bundesweiten Leitfaden gegen rassistische Mobilisierungen im Umfeld von Sammelunterkünften für Geflüchtete. Mit einem bundesweit einmaligen Online-Leitfaden „Was tun, damit’s nicht brennt“ reagieren die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus.. weiter →

BAGD und BAGKR fordern restlose Streichung der Extremismusklausel

Inland/Rechtsextremismus Berlin, den 04. Februar 2014 Bundesarbeitsgemeinschaft für Demokratieentwicklung und Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus fordern restlose Streichung der Extremismusklausel – jetzt erst recht. Die Mitglieder der Bundesarbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung (BAGD) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAKR) begrüßen die Überarbeitung der Extremismusklausel durch Familienministerin Manuela Schwesig (SPD). Sie bleiben jedoch dabei, dass die Klausel restlos gestrichen.. weiter →

Mehr als 100 KirchenvertreterInnen, WissenschaftlerInnen und PolitikerInnen rufen erneut zur Beteiligung am christlichen Blockadepunkt gegen den geplanten Neonaziaufmarsch in Dresden auf

Rechtsextremismus/Innenpolitik/Kirchen Berlin/Dresden, den 21. Januar 2014 Unter dem Motto „Nächstenliebe verlangt Klarheit – Kein Naziaufmarsch nirgendwo: Dresdens Neonaziaufmarsch blockieren – friedlich und entschlossen“ ruft auch in diesem Jahr ein breites Bündnis von mehr als 100 BischöfInnen, PfarrerInnen, TheologInnen, kirchlich und zivilgesellschaftlich Engagierten und PolitikerInnen dazu auf, sich an den Protesten gegen den alljährlichen Neonaziaufmarsch in.. weiter →

“Der blinde Fleck – Täter. Attentäter. Einzeltäter?”

Filmvorführung und Panel-Diskussion mit Drehbuchautor Ulrich Chaussy und Bundesinnenminister a.D. Gerhart Baum Am Sonntag, den 23. November 2014 veranstaltet die BAG K+R zusammen mit der Ev. Akademie und dem Kino Babylon in Berlin eine Vorführung und Diskussion des Films „Der blinde Fleck – Täter. Attentäter. Einzeltäter?“ (D 2013) mit dem Journalisten und Drehbuchautoren Ulrich Chaussy.. weiter →

Podiumsdiskussion zum Stand der juristischen und politischen Aufarbeitung des NSU-Komplexes

Lückenlose Aufklärung!? Die vielen offenen Fragen im NSU-Komplex PodiumsdiskussionAm Dienstag, den 18. November veranstaltete die BAG K+R gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Brandenburg sowie dem Bayrischen Bündnis für Toleranz in der Kreuzkirche in München-Schwabing eine Podiumsdiskussion zum Thema der juristischen und politischen Aufarbeitung des NSU-Komplexes. Unter dem Titel “Lückenlose Aufklärung!? Die vielen offenen Fragen im NSU-Komplex”.. weiter →