04 Aug 2017

Einladung zur Fachtagung „Protestantismus und Antiziganismus“ am 20. September, Berlin

0 Kommentare

Fachtagung: Protestantismus und AntiziganismusKirche und Wissenschaft im Dialog zum aktuellen Forschungsstand

Eine Kooperationsveranstaltung des zentralrats Deutscher Sinti und Roma mit der Evangelischen Akademie zu Berlin und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus

Welche Stellung nahmen die deutschen Kirchen und ihre Vertreterinnen und Vertreter gegenüber Sinti und Roma ein und wie stark sind die Elemente des Antiziganismus im christlichen Glauben und der kirchlichen Praxis eigentlich verhaftet? Insbesondere in Bezug auf die evangelische Kirche stellen diese Fragen immer noch ein großes Forschungsdesiderat dar. Das hat der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma nun zum Anlass genommen, um ein wissenschaftliches Forschungsgutachten erstellen zu lassen. Darin wird sowohl ein Überblick über bereits vorliegende Zugänge und Studien gegeben als auch auf Leerstellen in der Forschung hingewiesen. In chronologischer Abfolge, beginnend mit der Reformation bis hin zum Zweiten Weltkrieg und der Erinnerungskultur/-politik daran wird der aktuelle Forschungsstand nachgezeichnet. Übergreifende und systematische Studien fehlen derzeit jedoch noch.
In einem gemeinsamen Fachtag möchte der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma zusammen mit der Evangelischen Akademie zu Berlin und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus nun die Ergebnisse des Gutachtens „Protestantismus und Antiziganismus“ vorstellen und die aufgeworfenen offenen Forschungsfragen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kirche und Wissenschaft diskutieren.
Wann: 20.09.2017, 10:30 Uhr-15:30
Ort: haus der EKD,

Anmeldung unter hodeige@eaberlin.de bis zum 14.September 2017.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Infos hier.

[zum Anfang]
Über den Autor


Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.