11 Apr 2017

Kongress der Allianz für Weltoffenheit: „Gemeinsam für gelebte Demokratie“ am 4. Mai in Köln

0 Kommentare

Am 4. Mai findet in Köln der Kongress „Gemeinsam für gelebte Demokratie“ der Allianz für Weltoffenhiet statt. Unter dem Dach der „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt“ haben sich folgende Partner versammelt: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Deutsche Bischofskonferenz, Deutscher Gewerkschaftsbund, Deutscher Kulturrat, Deutscher Naturschutzring, Deutscher Olympischer Sportbund, Evangelische Kirche in Deutschland, Koordinierungsrat der Muslime und Zentralrat der Juden in Deutschland.

Aufruf der Allianz für Weltoffenheit: „Wir wollen Demokratie und Rechtsstaat stärken. Wir stehen für Solidarität und Weltoffenheit.“
Deutschland ist ein demokratisches und weltoffenes Land. Seit Jahrzehnten leben hier Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion zusammen. Viele Tausende setzen sich tagtäglich dafür ein, dass wir in einer freien, gerechten und solidarischen Gesellschaft leben können. Beim Kongress der Allianz für Weltoffenheit wollen wir dieses Engagement sichtbar machen. Uns eint die Überzeugung, dass die Würde des Menschen unter allen Umständen unantastbar ist. Es gilt, den Wert unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung immer wieder aufs Neue im Alltag erfahrbar zu machen. Gemeinsam wollen wir ein Zeichen für Zusammenhalt und gegen Intoleranz setzen!

Anmelden können Sie sich unter:
www.bpb.de/demokratiekongress
Kontakt:
kongress@allianz-fuer-weltoffenheit.de
Informationen zur Allianz für Weltoffenheit:
www.allianz-fuer-weltoffenheit.de
Veranstaltungsort:
Maternushaus
Kardinal-Frings-Str. 1-3
50668 Köln

Die BAG K+R unterstützt die Allianz für Weltoffenheit und wird bei dem Kongress am 4. Mai mit einem Informationsstand vertreten sein.

[zum Anfang]
Über den Autor


Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.